Veröffentlicht inApps

FritzBox-Apps erhalten wichtiges Update: Das wird verbessert

Auch die FritzBox benötigt, damit alles richtig läuft, einige Apps. Und die müssen wie jede Software ebenfalls regelmäßig mit Updates versorgt werden.

FritzBox-Router auf einem Tisch.
u00a9 Janet Worg - stock.adobe.com

FritzBox-Einstellungen: Nützliche Tipps und Tricks für den Router

Mit den optimalen FritzBox-Einstellungen sorgst du nicht nur für ein schnelles Surfen.Auch andere Funktionen sind mit deinem AVM-Router möglich.Diese lassen sich im Handumdrehen aktivieren.

Wer eine FritzBox besitzt, sollte die verschiedenen Apps kennen, die mit dem Router und dem ganzen System verbunden werden können. Damit diese ihre Aufgaben weiter einwandfrei erfüllen können, erhalten sie nun ein Update.

FritzBox: Um diese Apps geht es

Einer der beliebtesten Anbieter für WLAN-Router ist AVM, der unter anderem die bekannte FritzBox herstellt. Diese ist schon seit Jahren in vielen Wohnungen und Häusern in Deutschland verbaut. Über die Zeit wurden die verfügbaren Funktionen aber stark ausgebaut, insbesondere in Richtung Smart Home. Deswegen wurden und werden immer mehr Apps notwendig, um die Router bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Damit diese sicher und stabil bleiben, müssen sie allerdings immerzu mit neuer Software versorgt werden.

Dies geschieht nun für gleich mehrere Apps des Anbieters, wie AVM auf X (ehemals Twitter) ankündigte. Das Update wird getrennt für iOS- und Android-User*innen ausgespielt. Für eine der Basis-Apps für die FritzBox, MyFritz!App, gibt es neue Sprachen, in denen diese bedient werden kann, nämlich Französisch, Niederländisch, Polnisch und Spanisch.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Lesetipp: Geheime WLAN-Einstellung: Aktiviere sie jetzt bei FritzBox und Co. 

So kannst du dir das Update holen

Aber auch die Fritz!App WLAN geht nicht leer aus. Die Anwendung wird in ihrer iOS-Ausführung mit nicht näher spezifizierten Stabilitäts- und Detailverbesserungen ausgerüstet, ebenso wie die Fritz!App TV, in diesem Fall in der Android-Version. Die Fritz!App WLAN ist dazu da, zum Beispiel Nutzer*innen dabei zu helfen, einen guten Standort für ihren FritzBox-Router zu finden, wie WinFuture erklärt. Bei der Fritz!App TV hingegen handelt es sich um eine Anwendung, die verschiedenen Geräten im Haushalt das Streaming von Fernsehinhalten ermöglichen soll.

Wenn du sicherstellen willst, dass deine FritzBox-Apps auch auf den neuesten Stand gebracht werden, kannst du das sehr einfach erledigen. Die Anwendungen werden normalerweise über deinen jeweiligen App Store heruntergeladen, entweder der Play Store oder Apples Pendant. Rufe auf deinem Smartphone einfach die Seite der Anwendung, die du aktualisieren willst, auf, und wähle dort den entsprechenden Button an.

Quellen: WinFuture, X/@AVM_DE

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.