Veröffentlicht inProdukte

Elektroautos: Umfrage zur Nachhaltigkeit zeigt überraschende Ergebnisse

Die Nachhaltigkeit von Elektroautos ist unbestritten – könnte man denken. Eine aktuelle Umfrage stellt jedoch genau das infrage.

Elektroauto lädt an Ladestation.
u00a9 karunyapas - stock.adobe.com

Elektroautos: Forscher widerlegen Mythos

Eine Studie von Recurrent Motors Incorporated liefert aufschlussreiche Ergebnisse über die Batterielebensdauer in Elektrofahrzeugen.

Der Trend rund um Elektroautos hat in den letzten Monat einige kleine Dämpfer erlitten. Besonders die aktuellen Geschehnisse in den USA lassen bei einigen potentiellen Käufer*innen Zweifel aufkommen. Dass sie damit nicht allein stehen, belegt eine aktuelle Umfrage.

60 Prozent der Befragten finden Verbrenner nachhaltiger

Eine Online-Umfrage, durchgeführt von der Pariser Umfrageplattform Potloc im Auftrag der Unternehmensberatung Horváth, hat europaweit 2003 Personen zu ihren aktuellen Kaufintentionen befragt. Befragt wurden diese unter anderem nach der Bereitschaft, als nächstes Fahrzeug ein Elektroauto zu kaufen und der wahrgenommenen Nachhaltigkeit befragt.

Das Ergebnis: 60 Prozent der Befragten halten Verbrenner, über den kompletten Nutzungszeitraum gerechnet, für die nachhaltigste Option. Elektroautos kamen hier auf lediglich 22 Prozent und stehen damit hinter Benzin- und Diesel-Fahrzeugen an dritter Stelle in der Frage der nachhaltigsten Antriebs-Art, wie DerStandard berichtet.

Damit stellt sie die Meinung der Befragten gegen zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen und Studien, die sich einig darin sind, dass Elektroautos im Vergleich zu Verbrennern wesentlich nachhaltiger sind.

Lesetipp: Der ADAC hat eine neue Studie veröffentlicht. Laut dieser solltest du beim Neukauf eines Elektroautos auf die Position der Ladeklappe achten.

Staatliche Förderung beeinflusst die Bereitschaft zum Umstieg

Die Studie zeigt weiterhin, dass staatliche Förderungen ein wichtiger Bestandteil sind, um die Kaufabsicht zu beeinflussen, wie GIGA bestätigt. Subventionen und steuerliche Vergünstigungen wirken sich hierbei positiv aus.

In der zweigeteilten Umfrage, welche im April und im September 2023 durchgeführt wurde, wird dies besonders durch die veränderten Werte der Befragten aus Italien und Großbritannien ersichtlich. Grund für diese Veränderungen sind angekündigte Förderungen von Elektroautos, welche die Kaufentscheidung begünstigen sollen.

Elektroauto-Besitzer*innen bleiben dem Trend treu

Ein Hoffnungsschimmer lässt sich in der Umfrage dennoch erkennen. So tendieren Besitzer eines Elektroautos (89 %), Plug-In Hybrids (81 %) oder Hybrids ohne Plug-In (40 %) wesentlich stärker dazu, als nächstes Fahrzeug ein E-Auto zu wählen. Die Entwicklung ist laut Horváths Automobilexperte Christoph Kopp dabei klar: „Je näher der Autofahrer bereits am Elektroauto dran ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er wieder eines nimmt“.

Die Entwicklung der Elektromobilität hängt auch mit der schrittweisen Umstellung seitens der Nutzer*innen zusammen. „Wenn sich alle einmal daran gewöhnt haben und die E-Mobilität zur Normalität geworden ist, dann wird es zum Selbstläufer.“, wie Kopp ausführt.

Quelle: DerStandard, GIGA

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.