Veröffentlicht inProdukte

E-Bike-Testsieger: Diese Fahrräder schneiden am besten ab

Portale für Verbraucher*innen testen nicht nur Fernseher oder Autos, auch Elektrofahrräder werden immer wieder eingehenden Vergleichen unterzogen.

Nahansicht von einem E-Bike.
©

E-Bike kaufen: Darauf musst du achten

E-Bikes sind eine echte Alternative zum herkömmlichen Fahrrad.Doch welche Modelle passen am besten zu deinen Bedürfnissen und deinem Budget? Wir erklären dir, worauf du beim Kauf achten kannst.

Damit Verbraucher*innen sich eine fundierte Meinung darüber bilden können, welches Produkt für sie das richtige ist, gibt es ausführliche Produktvergleiche verschiedener Anbieter. So wie dort manche Produkte verlieren und andere gewinnen, gibt es auch E-Bike-Testsieger.

E-Bike-Testsieger: Das sind die besten Modelle

Ebenso, wie die Beliebtheit von Elektrofahrrädern in den letzten Jahren anstieg, geraten diese auch immer mehr in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit für viele Menschen. Das Fahrrad ist für manche zum hauptsächlichen Fortbewegungsmittel geworden, weswegen mittlerweile ähnlich viel Aufwand darauf verwendet wird wie auf Autos. Daher gibt es auch immer mehr Produktvergleiche, um festzustellen, welcher der Anbieter die besten Elektrofahrräder auf den Markt bringt, worüber der E-Bike-Testsieger Aufschluss geben kann.

Zu diesem Zweck nahm Stiftung Warentest, eines der bekanntesten Test- und Vergleichsportale Deutschlands, zwanzig Elektrofahrräder genauer unter die Lupe. Dabei gab es einige Überraschungen, wenngleich nicht alle Ergebnisse unerwartet waren. Eines der grundlegenden Erkenntnisse bestand darin, dass teuer bei Fahrrädern mit Elektromotor durchaus auch gut bedeuten kann. Dies zeige sich gerade beim E-Bike-Testsieger. Aber auch preiswerte Modelle können alles bieten, was sich Kund*innen wünschen.

Der Test beschränkte sich in diesem Fall allerdings vor allem auf Modelle in der preislichen Mittelklasse. Wenn du noch billigere Alternativen suchst, bist du mit dem Modell von HITWAY🛒 gut versorgt. Eine andere Möglichkeit ist auch das Fahrrad von HILAND🛒.

Lesetipp: Trekking-E-Bike: Das ist zu beachten

Dieses E-Bike ist der Testsieger

Die Spitzennote konnte das Modell einfahren, das zugleich auch das teuerste ist. Das Flyer Gotour6 3.40 ließ die gesamte Konkurrenz weit hinter sich, erreichte selbst aber auch nur die Note „Gut“, also 1,9. Der Folgeplatz schneidet mit 2,2 ab, es gibt also sogar einen gewissen Abstand zu den anderen Modellen.

Besonders glänzen konnte das Flyer Gotour6 3.40 durch seine Sicherheit und Haltbarkeit. Offenbar bietet der E-Bike-Testsieger eine weitaus bessere Fahrstabilität als die Vergleichsprodukte, wohingegen die Handhabung des Fahrrads hinter der Konkurrenz wieder zurücklag. Dafür, dass du mit diesem Modell einen guten Allrounder erwerben kannst, musst du allerdings ordentlich bezahlen: Das Fahrrad ist nicht für unter 3.850 Euro zu haben.

Nicht E-Bike-Testsieger, aber trotzdem gut

Wer den Preis für den E-Bike-Testsieger nicht zahlen will oder kann, hat aber noch andere, preisgünstigere Optionen, die ebenfalls gut abschneiden konnten. Während die anderen oberen Plätze des Produkttests ebenfalls dreitausend Euro oder mehr kosten, gibt es im oberen Mittelfeld einen echten Glücksfall. Das E-Bike erhielt zwar lediglich die Note 2,5, liegt damit aber immer noch auf Platz fünf. Und noch besser: Es ist das preiswerteste Elektrofahrrad, das getestet wurde.

Dabei handelt es sich um das Supreme Hybrid One 500, hergestellt von dem bekannten E-Bike-Unternehmen Cube. Das Besondere hierbei ist nicht nur der Preis, der bei 2.600 Euro liegt, sondern auch das Testergebnis in den einzelnen Unterkategorien. So konnte das Hybrid One 500 bei Haltbarkeit und Sicherheit eine ähnliche Note wie der E-Bike-Testsieger einfahren. Wenngleich Handhabung und Antrieb lediglich mittelmäßig abschnitten, konnte das Elektrofahrrad in der Kategorie „Fahren“ sogar eine 2,0 erreichen.

Diese E-Bike-Marke schneidet im Test am besten ab

Zusätzlich zu den einzelnen Elektrofahrrädern selbst konnten auch einige Hersteller in mehreren Vergleichen der Stiftung Warentest besonders gut abschneiden. Dabei ist auch Flyer, der Konzern, der für den E-Bike-Testsieger verantwortlich ist. Flyer konnte nämlich nicht nur den ersten Platz für sich reservieren, sondern auch für ein weiteres Modell, den Goroc2 2.10, die Bewertung „Gut“ ergattern. Ähnlich vorteilhaft steht lediglich Cube da, wobei dessen Elektrofahrräder meist rund eintausend Euro preiswerter sind als die Vergleichsmodelle von Flyer.

Wenn du also die höchstmögliche Qualität im mittleren Preissegment für Elektrofahrräder bekommen willst, kann es sich lohnen, in den E-Bike-Testsieger von Flyer zu investieren. Mit den Alternativen von Cube bist du ebenfalls gut bedient. Da allerdings ein hoher Preis und gute Qualität beim E-Bike zusammenhängen, ist es vielleicht sogar eine gute Idee, noch mehr Geld in die Hand zu nehmen.

Quellen: Stiftung Warentest

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.