Veröffentlicht inProdukte

E-Bike für Kinder: Diese Regeln sind wichtig

Da Elektrofahrräder schon seit Jahren auf dem deutschen Markt präsent sind, ist es wenig überraschend, dass sie auch immer mehr spezialisiert werden. So gibt es auch eigene Modelle für Kinder.

Seitenansicht von einem E-Bike.
u00a9 ellisia - stock.adobe.com

Die besten City-E-Bikes // IMTEST

Elektrisierender Fahrspaß: Diese fünf Pedelecs für die urbane Nutzung versprechen Komfort, Sicherheit und hohe Reichweiten

Ein eigenes E-Bike für Kinder zu besorgen, kann sehr vernünftig sein. Denn die speziellen Modelle bieten eindeutige Vorteile gegenüber den klassischen Ausführungen, damit die Kleinen sicher fahren können.

E-Bike für Kinder: Ist das überhaupt erlaubt?

Wenn in der Familie Eltern und erwachsene Geschwister ein E-Bike haben, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch Kinder ein Elektrofahrrad benötigen. Dabei gibt es direkt eine gute Nachricht: Fahrräder mit Elektromotor gelten gesetzlich immer noch als Fahrräder, wenn sie einem bestimmten Merkmal gehorchen. In diesem Fall dürfen sie von Kindern ab sechs Jahren genutzt werden, wie Merkur.de schreibt. Damit das erlaubt ist, muss allerdings die Geschwindigkeitsbegrenzung von 25 Kilometern pro Stunde garantiert sein.

Ab einer Geschwindigkeit von 25 bis zu 45 km/h ist das Fahren erst für mindestens Sechzehnjährige erlaubt. Diese benötigen darüber hinaus für ein solches E-Bike einen Führerschein, was die Nutzung durch Kinder unmöglich macht. Klassische Elektrofahrräder für Kids sind allerdings meist noch niedriger begrenzt, sie überschreiten selten die Obergrenze von 20 km/h. Der ADAC rät laut Merkur.de auch dann immer zur Vorsicht, da gerade kleine Kinder oft den Umgang mit dem Straßenverkehr noch lernen. Überdies sei es „kritisch“, dass junge Menschen so ihre eigene Leistungsfähigkeit schlechter austesten könnten.

Es gibt übrigens nicht nur klassische E-Bikes für Kinder, sondern auch vergleichbare Fahrzeuge, die von vielen jungen Menschen vorgezogen werden. So kannst du für einen erschwinglichen Preis das elektrische Motorrad von RCB erwerben🛒, wenn es dir vor allem um Spaß für das Kind geht. Etwas praktikabler ist dagegen das „Kinder Balance Bike“ von Actionbikes Motors🛒.

Lesetipp: E-Bike als Klapprad: Alles Wichtige

Das macht ein E-Bike für Kinder aus

Es ist zwar richtig, dass viele E-Bikes für Kinder einfach aussehen wie eine verkleinerte Version eines Elektrofahrrads für Erwachsene, doch dieser Eindruck täuscht. Es gibt noch viele weitere Bereiche, in denen sich die verschiedenen Modelle deutlich unterscheiden, wie EFAHRER.com beschreibt.

Einerseits ist das E-Bike für Kinder nicht nur kleiner, sondern auch in seinen Proportionen verändert. So wird meist der Rahmen beim Bau den Körpern von jungen Menschen angepasst, sodass diese sicher im Sattel sitzen können. Da gerade bei Kindern die einzelnen Gliedmaßen oft unterschiedlich stark wachsen, und sich erst später angleichen, gibt es meist noch mehr Möglichkeiten zur Verstellung einzelner Bauteile.

Proportional gesehen ist außerdem der Lenker für Kinder meist sehr viel weniger breit als bei einem E-Bike für Erwachsene. Darüber hinaus besteht für die Eltern oftmals die Option, den Motor manuell noch weiter herunter zu regeln, damit die Kinder auch keine 20 km/h mit dem Elektrofahrrad erreichen können. Der Motor wird meist, um einen tiefen, sicheren Schwerpunkt zu garantieren, in der sogenannten „Mittelposition“ am Fahrrad angebracht. Damit wird sichergestellt, dass gerade Fahrräder mit Elektromotor, die für Kinder gedacht sind, eine besonders hohe Stabilität aufweisen.

Gesetzliche Einschränkungen

Über die Geschwindigkeit hinaus sind einige Regelungen wichtig, die gerade Eltern immer beachten sollten. So dürfen Kinder unter einem Alter von zwölf Jahren ein E-Bike, auch unter 20 km/h, nur mit einer Aufsichtsperson fahren. Dabei gibt es allerdings hier noch keine Helmpflicht, diese wird erst bei Modellen über 25 km/h nötig.

Ein Problem sorgt übrigens dafür, dass du immer eine gewisse Vorsicht walten lassen solltest. Gegenüber normalen Fahrrädern sind Modelle mit Elektromotor einige Kilogramm schwerer und damit auch schwerfälliger. Das gilt leider auch bei E-Bikes für Kinder, die deswegen eine höhere Hürde für die ersten Fahrerfahrungen darstellen.

Quellen: Merkur.de, EFAHRER.com

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.