Veröffentlicht inScience

Makaberer Fund in der Türkei: Forscher stoßen auf jahrtausendealten Kinderfriedhof

Was auf den ersten Blick grausam erscheint ist im Fall der Nekropole im antiken Tenedos ein Zeichen der Wertschätzung.

Zwei Forschende bei einer Ausgrabung
u00a9 Gorodenkoff - stock.adobe.com

Die 5 wichtigsten archäologischen Funde aller Zeiten

Jahrtausende menschlicher Kultur bringen auch nach langer Zeit immer wieder erstaunliche Erkenntnisse hervor.Wir zeigen dir die fünf wichtigsten archäologischen Funde aller Zeiten.

Archäolog*innen haben auf Bozcaada, einer Insel, die südöstlich der Dardanellen liegt, einen 2700 Jahre alten Kinderfriedhof entdeckt. Der archäologische Fund kam während laufender Ausgrabungen von Dr. Turan Takaoğlu, Professor in der Archäologieabteilung der Çanakkale Onsekiz Mart Universität ans Licht. Das Ausgrabungsteam legte zahlreiche Kindergräber innerhalb der Nekropole der Stadt frei, die eine Vielzahl von Bestattungspraktiken aufzeigen.

Archäologischer Fund auf Bozcaada

Die Kinder wurden mit Grabbeigaben in verschiedenen Arten von Gräbern bestattet, darunter Pithos-, Amphoren- und Steingräber. Unter den faszinierenden Entdeckungen befand sich ein doppeltes Pithos-Grab aus dem 6. Jahrhundert vor Christus (v. Chr.), das eine zweite Bestattung aus dem 4. Jahrhundert v. Chr. enthielt. Diese geschichtete Bestattungspraxis deutet auf eine komplexe rituelle Bedeutung und einen tiefen Respekt für die verstorbenen Kinder in der antiken Gemeinschaft von Tenedos (heute Bozcaada) hin.

Die Grabbeigaben im späteren Pithos-Grab umfassten eine bronzene Nadel in der Form eines Pferdehufes und sechs Terrakottafiguren. Sie stellen Tänzer*innen mit phrygischen Kopfbedeckungen, eine Frau, die die Lyra spielt, und Frauen in östlichen Kostümen dar, die wahrscheinlich mit dem Dionysos-Kult in Verbindung stehen.

Dr. Çilem Yavşan übernahm Arkonews zufolge die Restaurierung und Konservierung der Figuren, bevor sie zur Bewahrung an die Direktion des Troja-Museums übergeben wurden. Das stellt sicher, dass die Artefakte für die weitere Erforschung und Wertschätzung durch zukünftige Generationen erhalten bleiben und Einblicke in die kulturellen Praktiken und Überzeugungen der antiken Welt bieten.

Auch interessant: Archäologischer Fund in Panama: Mysteriöser Schatz entdeckt

Einblick in vergangene Zeiten

Professor Ömer Can Yıldırım, der ebenfalls an dem archäologischen Fund beteiligt war, betonte die Bedeutung des Nekropolenbereichs, der zuvor in der archäologischen Literatur nicht verzeichnet war, als spezieller Bestattungsort für Kinder. Die Entdeckung eines Pithos-Grabes innerhalb eines Pithos-Grabes lieferte neue Daten und offenbarte Praktiken, die zuvor nicht dokumentiert waren.

Die Funde aus den Ausgrabungen auf Bozcaada bieten einen Einblick in das Leben und die Überzeugungen antiker Gesellschaften, insbesondere in ihre Behandlung und Verehrung von Kindern. Die entdeckten Artefakte und Bestattungspraktiken spiegeln den Einfluss der östlichen phrygischen Kultur und der Kulte von Kybele und Dionysos wider und werfen Licht auf die kulturellen Merkmale der Nekropole von Tenedos während der späten klassischen Periode.

Quelle: Arkonews

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.